Ökumenisches Zentrum Christuskirche

Das Ökumenische Zentrum Christuskirche ist ein Ort der Begegnung für Christinnen und Christen verschiedener kultureller Herkunft aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Es wurde 1978 mit dem Ziel gegründet, das Zusammenleben von deutschen und ausländischen Gemeinden in ökumenischem Geist unter einem Dach zu fördern. Das theologische Gespräch und die christliche Weltverantwortung sind dabei ebenso zentral wie das gemeinsame Gebet.

Das Ökumenische Zentrum Christuskirche wird von der Personalkirchengemeinde Christus Immanuel und ihren ökumenischen Partnergemeinden, der Serbisch-Orthodoxen Gemeinde und der Evangelischen Oromo Gemeinde getragen.
Die Arbeit des Ökumenischen Zentrums ist bestimmt von dem Leitsatz:

Mit Fremden leben – einander kennen lernen - einander achten







Aktuelle Termine / Vorankündigungen:



Die ganze Schöpfung - Lobpreis Gottes

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kir-chen in Frankfurt lädt zu einem ökumenischen Gottesdienst zum Tag der Schöpfung ein. Überschrift: Die ganze Schöpfung - Lobpreis Gottes. Orthodoxe, katholische, evangelische und freikirchliche ChristInnen aus Europa, Asien, Afrika, Amerika und Australien feiern gemeinsam mit Trommeln, Trompeten und Gesang. Musikgruppen und Chöre aus Kir-chengemeinden verschiedener Sprache und Herkunft gestalten den „Lobpreis“. Die Liturgie ist in der ökumenischen Zusammenarbeit der ACK entworfen worden. Ihr soll bundesweit gefolgt werden. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Orangerie statt. An-sprechpartner für Rückfragen: Veit Dinkelacker, Bibelhaus, E-Mail: dinkelaker@bibelhaus-frankfurt.de

Sonntag, 4. September 2016, 17 Uhr, Günthersburgpark an der Orangerie, Eingang Comeniusstr. 37




Afrika neu denken. Wer schuldet wem was?

Konferenz Afrika Diskurs IV

Afrika-Konferenz im Zentrum Christus-kirche. Das Programm mit vielfältigen Vorträgen (Elisabeth Kaneza, Beauftragte der UN-Dekade for People of African Descent/Jean Pierre Mbelu, unabhängiger politischer Analyst/Emmanuel Mbolela, Autor und Flüchtlingsaktivist / Kristina Rehbein, Kampagnenmanagerin/Dr. Olu-mide Abimbola, wiss. Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes für ethno-logische Forschung/Sewit Haileab, Mitbegründerin von Mekri e.V./Virginia Wagare Greiner, Maischa e.V. u.a.), Workshops und Dis-kussionsrunden beginnt am Freitag um 18 Uhr und endet am Samstag um 17.30 Uhr.
Einzelheiten: http://www.afrika-im-zentrum.de/.

Freitag, 23. September, 18 Uhr bis Samstag, 24. September, 17.30 Uhr




ÖZ-Gottesdienst
Sonntag, 25. September, 10 Uhr, 


Gottesdienst mit anschließender Gemeindeversamlung
Sonntag, 9. Oktober, 11 Uhr







Die weltweite Ökumene hat hier 
einen Ort
Plakatmotiv zur 35-Jahr-Feier 
                    (Graphik: Alessia Pezzarossa)