Ökumenisches Zentrum Christuskirche

Das Ökumenische Zentrum Christuskirche ist ein Ort der Begegnung für Christinnen und Christen verschiedener kultureller Herkunft aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Es wurde 1978 mit dem Ziel gegründet, das Zusammenleben von deutschen und ausländischen Gemeinden in ökumenischem Geist unter einem Dach zu fördern. Das theologische Gespräch und die christliche Weltverantwortung sind dabei ebenso zentral wie das gemeinsame Gebet.

Das Ökumenische Zentrum Christuskirche wird von der Personalkirchengemeinde Christus Immanuel und ihren ökumenischen Partnergemeinden, der Serbisch-Orthodoxen Gemeinde und der Evangelischen Oromo Gemeinde getragen.
Die Arbeit des Ökumenischen Zentrums ist bestimmt von dem Leitsatz:

Mit Fremden leben – einander kennen lernen - einander achten







Aktuelle Termine / Vorankündigungen:



8. Februar 19 Uhr: "Le Havre", Regie Aki Kaurismäki, 2011

                            


15. März 19 Uhr: Dämonen und Wunder – Dheepan, Regie: Jacques Audiard, 2015

 

5. April 19 Uhr: „East is East“, Regie: Damien O’Donell, 1999

 

3. Mai 19 Uhr: „The Visitor – Ein Sommer in New York, Regie: Tom McCarthy 2007












Die weltweite Ökumene hat hier 
einen Ort
Plakatmotiv zur 35-Jahr-Feier 
                    (Graphik: Alessia Pezzarossa)