Ökumenisches Zentrum Christuskirche

Das Ökumenische Zentrum Christuskirche ist ein Ort der Begegnung für Christinnen und Christen verschiedener kultureller Herkunft aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Es wurde 1978 mit dem Ziel gegründet, das Zusammenleben von deutschen und ausländischen Gemeinden in ökumenischem Geist unter einem Dach zu fördern. Das theologische Gespräch und die christliche Weltverantwortung sind dabei ebenso zentral wie das gemeinsame Gebet.

Das Ökumenische Zentrum Christuskirche wird von der Personalkirchengemeinde Christus Immanuel und ihren ökumenischen Partnergemeinden, der Serbisch-Orthodoxen Gemeinde und der Evangelischen Oromo Gemeinde getragen.
Die Arbeit des Ökumenischen Zentrums ist bestimmt von dem Leitsatz:

Mit Fremden leben – einander kennen lernen - einander achten







Aktuelle Termine / Vorankündigungen:




Das grüne Gold

Film und Gespräch

Sind transnationale Landinvestitionen eine Konjunkturmaschine oder der Ausverkauf des eigenen Landes? Die einen hoffen auf große Gewinne und Fortschritt, die anderen verlieren Existenz und Zuhause. Der erschreckenden Wahrheit auf der Spur trifft der schwedische Regisseur Joakim Demmer auf Investoren, Entwicklungsbürokraten, verfolgte Journalisten, kämpfende Umweltaktivisten und vertriebene Bauern.

Die Oromo sind die größte Volksgruppe in Äthiopien. Gemeinsam mit Mitgliedern der Mekane Yesu Kirche im Ökumenischen Zentrum können wir im Anschluss an den Film mit direkt Betroffenen aus erster Hand sprechen.


► Ökumenisches Zentrum Christuskirche, Beethovenplatz, Westend

Freitag, 20. April 19.30Uhr



Bibel-Teilen 2018 – LIEBE zweifach GÖTTLICH
Die Bibel gemeinsam zu lesen, ist eine bereichernde Erfahrung. An zwei Mittwochabenden laden

Gemeinden und Christen verschiedener Sprache und Herkunft Interessierte zum Bibelgespräch
ins Ökumenischen Zentrum Christuskirche ein.
Am 25. April sind dies die Evangelisch Koreanische Gemeinde und die Christus-Immanuel-Gemeinde. Thema ist das Hohe Lied der Liebe im 1. Korinther 13.


► Ökumenisches Zentrum Christuskirche, Beethovenplatz, Westend

Mittwoch, 25. April 19 bis 21 Uhr



Leitung, Amt und Dienst – ökumenische Erfahrungen.

Wer leitet in der Kirche?
Wer hat welche Aufgabe im Gottesdienst? In den Konfessionen gibt es
unterschiedliche theologische Auffassungen, Regeln und Gewohnheiten.
Pfarrerinnen und Pfarrer verschiedener Konfessionen diskutieren die jeweiligen
Eigenheiten wie auch die Gemeinsamkeiten. Beteiligt sind die
die evangelisch-lutherische Gemeinde St. Katharinen, die evangelisch-reformierte
Gemeinde, die römisch-katholische Gemeinde St. Ignatius, die
Alt-Katholische Gemeinde Frankfurt und die Christus - Immanuel - Gemeinde.


► Gemeindesaal St. Ignatius, Gärtnerweg 60, Frankfurt

Donnerstag, 3. Mai 19.30 Uhr


Café Deutschland – für Flüchtlinge

und alle in Frankfurt

 

entspannen bei Tee oder Kaffee, einander besser kennenlernen,

Deutsch lernen und sprechen, über Hilfsangebote informieren

 

Jetzt gibt es solche Treffpunkte auch im Westend:

jeden Dienstag im Haus der Caritas, Rüsterstraße 5

 jeden Donnerstag im Ökumenischen Zentrum

immer von 15 bis 17 Uhr

 

Schauen Sie einfach rein und kommen Sie mit den anderen Gästen ins Gespräch!

Vielleicht möchten Sie sich auch stärker engagieren und das Café mitgestalten?

Dann schreiben Sie hildburgwegener@aol.com oder info@christus-immanuel.de










Die weltweite Ökumene hat hier 
einen Ort
Plakatmotiv zur 35-Jahr-Feier 
                    (Graphik: Alessia Pezzarossa)